zur Nichtmobil-Version

28. Januar 2018, 20:29 Uhr

Ariane 5 VA241 - ein Kommentar

Am 25. Januar 2018 stieg pünktlich die Ariane 5 VA241 mit den beiden Satelliten SES 14 und AlYah 3 in den Himmel. Alles schien super zu laufen und die raumfahrtinteressierte Gemeinde konnte am Webcast mehr oder weniger live verfolgen, wie die Rakete ihre Nutzlast in den Orbit transportierte.

Arianespace

Bild vergrößernVA241 beim Verlassen der Startanlage
(Bild: Arianespace)
Diesmal war es aber anders, was aber erst im Nachhinein richtig klar wurde. Die Rakete flog einen anderen Kurs, man hatte keinen Kontakt zur Rakete und die Satelliten erreichten den vorgesehenen Orbit nicht. Unisono erklären Arianespace, ESA, die Sat-Betreiber und auch die Medien, dass die Satelliten aber dennoch den Einsatz-Orbit noch erreichen können und damit kein großer Schaden entstanden ist. Klar, das ist das Wichtigste. Die ESA hat eine Untersuchungskommission einberufen, die Ursachen und Umstände untersuchen soll.

Dass die Rakete einen anderen Kurs flog als geplant, führt hier zur Frage, ob Sicherheitsanforderungen verletzt wurden und evtl. sogar Kourou gefährdet gewesen war. Einzelheiten dazu kann man in unserem Diskussionforum verfolgen.

Der andere Aspekt ist, dass im Webcast von Arianespace möglicherweise wider besseren Wissens eine Show geboten wurde, die mit dem tatsächlichen Flug nichts zu tun hatte. Heutzutage nennt man das wohl "alternative Fakten". Manche werden das abtun, dass das eh nur Raumfahrtfans interessiert, aber es ist nicht nur peinlich, sondern nagt doch sehr an der Glaubwürdigkeit von Arianespace.

Man darf jedenfalls gespannt sein, ob die ESA nicht nur den technischen und sicherheitstechnischen Teil untersucht, sondern auch dem Öffentlichkeitsinteresse genüge getan wird. Es wäre jedenfalls angebracht, wenn bei der ESA - auch im Zusammenhang mit Rosetta, Exomars u.a. - nicht nur den Interessen von Industrie, Wissenschaft und Politikern, sondern auch der interessierten Öffentlichkeit Rechnung getragen wird - im Sinne von Transparenz, Glaubwürdigkeit und Inspiration.

Wir werden die Ergebnisse verfolgen und diskutieren...

Der Missions-Thread:

Der Arianespace-Thread:

Quelle: Arianespace, Golem, Raumfahrer.net
Autor: Thomas Brucksch

Navigation