zur Nichtmobil-Version

23. September 2019, 12:43 Uhr

China: Navsats BeiDou-3 M23 und M24 im All

Die beiden chinesischen Navigationssatelliten vom Typ BeiDou-3 M gelangten am 22. September 2019 an Bord einer chinesischen, vierstufigen Rakete des Typs Langer Marsch 3B/YZ-1 in den Weltraum.

beidou.gov.cn

Bild vergrößernStart mit zwei Navigationssatelliten am 22. September 2019
(Bilder: beidou.gov.cn)
Der Start erfolgte am 22. September 2019 von der Rampe Nr. 2 vom Satellitenstartzentrum Xichang (XSLC) aus um 21:10 Uhr UTC bzw. 23:10 Uhr MESZ, das ist 5:10 Uhr Ortszeit am 23. September. Exakte Startzeit war 21:10:04.639 Uhr UTC. Die Nutzlast - die beiden Navigationssatelliten für das chinesische Satellitennavigationssystem BDS (BeiDou System / BeiDou Navigation Satellite System) alias Compass - saß dabei auf einer Oberstufe vom Typ Yuanzheng 1 (YZ-1).

Die ersten drei Stufen der Langer Marsch 3B mit der Baunummer Y65 brachten Oberstufe und Nutzlast auf eine Transferbahn mit einem der Erde nächstliegenden Bahnpunkt von rund 205 Kilometern Höhe und einem erdfernsten Bahnpunkt von rund 18.500 Kilometern über der Erde. Für das Verlassen der erreichten, rund 55 Grad gegen den Erdäquator geneigten Übergangsbahn hatte anschließend die Yuanzheng-1-Oberstufe mit der Baunummer Y13 zu sorgen.

Die Oberstufe ist mit einem Haupttriebwerk ausgerüstet, das unsymmetrisches Dimetyhlhydrazin (UDMH) als Brennstoff und Stickstofftetroxid (N2O4) als Oxidator nutzt. Der Nominalschub des Triebwerks beträgt 6,5 Kilonewton. Die Stufenkonstruktion kann mehrere Brennphasen absolvieren und soll sich auch für den Transport mehrerer Nutzlasten in unterschiedliche Orbits eignen.

CGTN

Bild vergrößernBlick ins Startkontrollzentrum
(Bild: CGTN)
Die beiden zuvor nebeneinander in Tandem-Konfiguration montierten Satelliten mit einer Startmasse von jeweils rund 1.010 Kilogramm wurden von der Oberstufe nach über drei Stunden Gesamtflugzeit in annähernd kreisförmigen Umlaufbahnen mit einer Flughöhe über der Erde zwischen 21.500 und 22.200 Kilometern ausgesetzt.

Bei den dreiachsstabilisierten, von der chinesischen Akademie für Weltraumtechnik (China Academy of Space Technology, CAST) gebauten Satelliten handelt es sich um Modelle der dritten Beidou-Generation. Konkret sind sie für einen Einsatz auf Umlaufbahnen in mittlerer Höhe, MEO für Medium Earth Orbit genannt, gedacht.

An Bord der beiden Satelliten befinden sich nach Angaben der staatlichen chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua unter anderem gegenüber denen auf früheren MEO-Satelliten verbesserte Wasserstoff-Maser-Uhren. Auch die Prozessoren zur Generierung der Navigationssignale an Bord der Satelliten sollen verbesserte Exemplare sein, schreibt Xinhua.

CTTIC

Bild vergrößerngeplante und bereits gestartete BeiDou-Satelliten mit MEOSAR-Transpondern
(Bild: CTTIC)
Neben ihrer Navigationsnutzlast besitzen die neuen Erdtrabanten ausserdem Gerätschaften für das MEOSAR-Segment des internatonalen Satellitenortungssystems für den Such- und Rettungsdienst COSPAS-SARSAT. COSPAS ist die russische Abkürzung von "Cosmitscheskaja Sistema Poiska Awarinitsch Sudow", auf Deutsch: "weltraumgestütztes System für die Suche von Schiffen in Not". SARSAT ist die Abkürzung von "Search and Rescue Satellite-Aided Tracking", auf Deutsch "Satellitenortung für den Such- und Rettungsdienst".

Der Start der Satelliten aus China war nach Angaben offizieller chinesischer Quellen der 312. Einsatz einer Rakete mit dem Namensbestandteil Langer Marsch insgesamt. Die China Academy of Launch Vehicle Technology (CALT) zählt in ihrer Startmeldung den 104. Start einer Rakete aus der Serie Langer Marsch 3.

BeiDou-3 M23 (北斗三号 M23 星) ist katalogisiert mit der NORAD-Nr. 44.542 und als COSPAR-Objekt 2019-061A, BeiDou-3 M24 (北斗三号 M24 星) mit der NORAD-Nr. 44.543 und als COSPAR-Objekt 2019-061B. Die dritte Stufe der Langer Marsch 3B ist katalogisiert mit der NORAD-Nr. 44.544 und als COSPAR-Objekt 2019-061C, die Yuanzheng-1-Oberstufe mit der NORAD-Nr. 44.545 und als COSPAR-Objekt 2019-061D.

Verwandte Meldung bei Raumfahrer.net:

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:

Quelle: beidou.gov.cn, CALT, CASC, CCTV, CGTN, CSNO, CTTIC, Xinhua
Autor: Axel Nantes

Navigation